VITAITALIA

 

DIE GESCHICHTE

In den ersten Fünfzigerjahren vom vorigen Jahrhundert entschloss sich Alfredo Vita, der der letzte Sohn einer Bauernfamilie war, den Nachkommen die Familienbraeuche zu übertragen, indem er sich seinem Land mitten im Salento-Gebiet, in Apulien, einem südoestlichen Gebiet von Italien widmete.
Die Geschichte von den VITA Weinbergen und Olivenhainen entwickelte sich von Jahr zu Jahr in San Vito dei Normanni, einem Dorf, das südlich von der berühmteren weiße Stadt Ostuni und von der adriatischen Küste nicht weit entfernt ist. Es ist ein wertvolles Land, wo Sonne, Licht, Luft und Meer natürliche Elemente des Kochherkommens, als wesentlicher Bestandteil, und der Weinkultur sind.


Auf der rechten Seite: Alfredo Vita, der Gründer
Foto archivio

VINCENZO VITA

Er ist im Jahre 1962 in Apulien geboren, als dritter Sohn von Alfredo Vita (der Gründer 1924-2011)
In den letzten 10 Jahren wurde er von der Familie ausgewählt, um seinem Vater als VITA-Geschäftsinhaber nachzufolgen.
VITAITALIA geht von seinem persönlichen Wunsch, das Wesen von Apulien über die ganze Welt zu verbreiten aus. Er ist ein unermüdlicher Reisende und gewaltiger Redner, der den Charakter und den Stolz seines Stammlandes und Italiens persönlich ausführt. Die VITA-Weine, vom Primitivo bis zum Negramaro, vom Weisswein bis zum Chardonnay vom Salento, sind die Synthese von liebesvoller Erzeugung und genauer Auslese und werden von einer sorgfältigen Erzeugung vom Nativen Olivenöl Extra dank den Familienolivenhainen begleitet.


Auf der rechten Seite: Vincenzo Vita, Präsident
   
Vincenzo Vita

logo Vita bandiera VITAFILME